Apotheke am Südtor in Brandenburg Westkreuz-Apotheke in Frankfurt/Oder Hirsch-Apotheke in Angermünde Apotheken-Logo

Patentablauf für Sildenafil: Eine umfassende Beratung über Wirkungen und Nebenwirkungen durch Arzt oder Apotheke bleibt unerlässlich.

Vor wenigen Tagen ist der Patentschutz für den Wirkstoff Sildenafil ausgelaufen, der in der Bevölkerung meist unter dem Produktnamen Viagra(r) ein Begriff ist.

Durch den Patentablauf des Originalproduktes ist es nun möglich, preiswertere Nachahmerprodukte, sogenannte Generika, zu erhalten. Dies entlastet viele Verbraucher, da die Präparate verschreibungspflichtig, aber nicht erstattungsfähig sind und in der Regel nicht von den Krankenkassen erstattet werden.

Ab 1. Juli 2013 können nun mehrere Varianten von unterschiedlichen Herstellern in den Apotheken bezogen werden. Allerdings weist der Apothekerverband Brandenburg (AVB) darauf hin, dass nach wie vor ein vom Arzt ausgestelltes Rezept auch für eines dieser Produkte in der Apotheke vorgelegt werden muss. Denn die Sildenafil-Arzneimittel sind weiterhin verschreibungspflichtig und die Einnahme kann unter bestimmten Umständen und je nach gesundheitlicher Beeinträchtigung mit erheblichen Risiken verbunden sein. 

"Besonders viele Arzneimittelfälschungen dieser Potenzpille sind bisher von den Behörden sichergestellt worden", so der 2. Stellvertretende Vorsitzende des AVB, Olaf Behrendt, "dass dieses Mittel nun preiswerter zu erhalten sein wird, wird hoffentlich dazu beitragen, dass dieses Produkt nicht mehr so interessant für den weltweiten Schwarzmarkt sein wird. Das Beste für den  Verbraucher ist aber unseriöse Anbieter im Internet zu meiden und sich generell auf die sicheren Vertriebswege der Apotheken und die Beratung vor Ort zu verlassen."

Zum Inhalt des Newsletters ] 

Aktuelles

03.07.2020
E-Rezept ab 2022: Pilotprojekt zeigt, wie freie Apothekenwahl technisch umsetzbar ist
mehr...

04.06.2020
ABDA-Pressemitteilung: Tag der Apotheke: Krisenfeste Arzneimittelversorgung auch für die Zukunft sichern
mehr...

24.04.2020
Presseinformation: Ab kommender Woche Maskenpflicht in Brandenburg - Verkaufspreise für Masken im Blick
mehr...

19.12.2019
Weihnachten und Silvester: Apothekenfinder 22 8 33 hilft bei der Suche nach Notdienst-Apotheken
mehr...

21.09.2019
Bundesratsmehrheit für ein Versandhandelsverbot: „Spahn muss jetzt den Koalitionsvertrag umsetzen“
Apotheker in Brandenburg begrüßen die Mehrheitsentscheidung des Bundesrates.
mehr...