Rosen-Apotheke in Forst Flora-Apotheke in Neuenhagen b. Berlin Hirsch-Apotheke in Finowfurt Apotheken-Logo
28.04.2010

Das Motto des diesjährigen 47. DAV- Wirtschaftsforums in Potsdam : „Apotheke 2020 – Erfolgreich im Wettbewerb“


Pressemitteilung

Das Motto des diesjährigen 47. DAV- Wirtschaftsforums in Potsdam : „Apotheke 2020 - Erfolgreich im Wettbewerb"

Potsdam, den 28. April 2010 Der Deutsche Apothekerverband (DAV) lädt Apo-theker und Apothekerinnen aus ganz Deutschland zu einer zweitägigen Veran-staltung nach Potsdam ein. Das DAV-Wirtschaftsforum widmet sich in diesem Jahr unter dem Motto „Apotheke 2020 - Erfolgreich im Wettbewerb" folgenden Inhalten:
Der erste Forumstag startet mit den Themen „Selbstmedikation" und „Positionierung der Apotheke im Wettbewerb". Hierbei spielen einerseits die wettbewerbsorientierte Ausrichtung und Darstellung der Apotheke, andererseits das Erscheinungsbild der Apotheke in den Medien eine zentrale Rolle. Neben aktuellen Zahlen und Daten zur Selbstmedikation wird das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH erstmalig seine Erkenntnisse im Selbstmedikationsmarkt zum Thema „Was die Menschen wollen - Ergebnisse einer bundesweiten Studie" präsentieren.
Florian Gerster, der ehemalige Präsident der Bundesagentur für Arbeit, ist der Hauptredner des ersten Forumstages mit dem Blickwinkel: „Arbeit, Soziales, Gesundheit - Die Rolle der Gesundheitsanbieter für Wirtschaft und Gesellschaft."
Der zweite Forumstag beleuchtet das wichtige Thema „Zukunft der Apotheke und Arzneimittelversorgung" mit all seinen Facetten. Am Vormittag geht es um bundes-weite Perspektiven und die zugehörigen Positionen von Krankenkassen, Ärzten, Wissenschaft, Politik und natürlich von Apothekerinnen und Apothekern. Der Nach-mittag richtet den Blickwinkel zur selben Thematik auf konkrete Praxisanforderungen und Beispiele.
Wegen der aktuellen Diskussionen zu finanziellen und strukturellen Veränderungen im Gesundheitswesen wird natürlich auch die Politik zu Wort kommen. So wird der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit zu Reformplänen im Bereich der GKV-Einnahmen und -Ausgaben und speziell für die Arzneimittelversorgung Stellung nehmen. Die Apotheker werden die Diskussion mit pharmazeutischer Kompetenz bereichern und konkrete pharmapolitische Vorschläge und Konzepte erörtern.
Der Apothekerverband Brandenburg wird die Vorträge und Diskussionen vor dem Hintergrund der spezifischen Probleme des Flächenlandes Brandenburg, so z.B. der Mangel an Apothekernachwuchs in strukturschwachen Gebieten, mit Interesse verfolgen und Lösungsansätze diskutieren.

 

Kontakt:
Apothekerverband Brandenburg
Michael Klauß, Geschäftsführer
Apothekerhaus Brandenburg
Am Buchhorst 18
14478 Potsdam
Tel: 0331/888 650
Email: klauss@avb-brb.de

 

Aktuelles

21.09.2019
Bundesratsmehrheit für ein Versandhandelsverbot: „Spahn muss jetzt den Koalitionsvertrag umsetzen“
Apotheker in Brandenburg begrüßen die Mehrheitsentscheidung des Bundesrates.
mehr...

16.09.2019
Einfach unverzichtbar. Die Apotheke vor Ort
Deutschlandweit setzen sich Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister für die Apotheken vor Ort ein
mehr...

03.09.2018
Auf die Grippe-Saison 2018/2019 frühzeitig vorbereitet
Gemeinsame Presseinformation Apothekerverband Brandenburg e.V. AOK Nordost als Federführer für die gesetzlichen Krankenkassen in Nordost
mehr...

02.08.2018
Verpflichtende Arzneimittel-Reimportquote überdenken
Pressemitteilung: Verpflichtende Arzneimittel-Reimportquote überdenken - Apothekerverband Brandenburg e.V. (AVB) unterstützt die angekündigte Initiative von Gesundheitsministerin Diana Golze zur Überprüfung der Importquote.
mehr...

12.02.2018
Grippeimpfstoffversorgung in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern für die Impfsaison 2018/2019
Gemeinsame Presseinformation: AOK Nordost – Die Gesundheitskasse und Apothekerverbände in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern
mehr...