Park-Apotheke in Wiesenburg Fortuna-Apotheke in Herzfelde Quellen-Apotheke in Crinitz Apotheken-Logo
12.08.2013

Initiative "Gesundheit wählen" befragt Bundestagskandidaten in Brandenburg

Im Zuge der bundesweiten Initiative "Gesundheit wählen" der deutschen Apothekerinnen und Apotheker werden die Kandidatinnen und Kandidaten für den nächsten Bundestag auch in Brandenburg zu wichtigen Gesundheitsthemen vor Ort befragt.
 
"Bei uns in Brandenburg engagieren sich zehn Kolleginnen und Kollegen und sorgen so dafür, dass ein für die Menschen so wichtiges Thema wie Gesundheit auch in unserem Bundesland auf die politische Agenda kommt" sagt Dr. Andrea Lorenz, Vorsitzende des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. (AVB). Insgesamt wurden 50 Bundestagskandidatinnen und -kandidaten in Brandenburg angeschrieben.
 
Bei den Fragen, welche die Kandidatinnen und Kandidaten in den Wahlkreisen zugeschickt bekommen, stehen sowohl regional als auch überregional relevante Gesundheitsthemen im Fokus. 
 
So lautet eine der Fragen: "Apotheken stellen individuell verschriebene Arzneimittel her, darunter auch hochwirksame Medikamente für die Therapie schwerer Erkrankungen. Aufgrund enormer Auflagen aus der Novelle der Apothekenbetriebsordnung, die unnötigerweise Industriestandard fordern und eine Betreuung der Patienten behindern sowie einer nicht ansatzweise kostendeckenden Honorierung dieser anspruchsvollen und hochspezialisierten Dienstleistung, ist die flächendeckende Versorgung nicht mehr möglich. Wie können Sie die Apotheker bei der Änderung der Apothekenbetriebsordnung unterstützen, damit die Patienten wieder adäquat versorgt werden können?"

Hintergrundinformationen, Videos und verschiedene interaktive Features rund um die Initiative finden sich auf der Website www.gesundheit-waehlen.de. Wer wissen möchte, wie die Kandidatinnen und Kandidaten in seinem Wahlkreis geantwortet haben, kann sich hier ein E-Mail-Abo einrichten. Außerdem sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihre Frage zur Gesundheitspolitik vor Ort abzugeben.
 
  

Aktuelles

21.04.2021
Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln auch 2020 auf hohem Niveau
mehr...

10.12.2020
Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken frühestens ab 15. Dezember 2020
mehr...

15.10.2020
Pressemitteilung: Jede fünfte Apotheke in Brandenburg von AvP-Insolvenz betroffen
Auf Hilfeersuchen des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. (AVB) reagierte die Staatskanzlei, das Wirtschaftsministerium sowie das Finanzministerium bisher von ablehnend desinteressiert bis überhaupt nicht. Einzig das Gesundheitsministerium zeigte sich sof
mehr...

03.07.2020
E-Rezept ab 2022: Pilotprojekt zeigt, wie freie Apothekenwahl technisch umsetzbar ist
mehr...

04.06.2020
ABDA-Pressemitteilung: Tag der Apotheke: Krisenfeste Arzneimittelversorgung auch für die Zukunft sichern
mehr...