Löwen-Apotheke in Baruth/Mark Stadt-Apotheke in Trebbin Dammtor-Apotheke in Jüterbog Apotheken-Logo
16.10.2015

Geschlossen handeln - Hilfe bei Krebs

enn man eine verlässliche Krebsprävention wie auch onkologische Versorgung vorhalten will, muss man geschlossen handeln. Das Land Brandenburg geht hier bundesweit mit gutem Beispiel voran. Die vor 22 Jahren gegründete Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg e.V. (LAGO) vereint wichtige Akteure aus dem Gesundheitswesen unter einem Dach. Gemeinsam haben sie sich dem Ziel verschrieben, die Versorgung krebskranker Menschen im Land Brandenburg zu sichern und weiter zu verbessern.
 
Seit Neuestem zählt der Apothekerverband Brandenburg e.V. zu den Mitgliedern der LAGO. Damit konnte eine grundlegende Lücke in der Versorgung und Begleitung von krebskranken Menschen geschlossen werden.
Viele Krebs-Betroffene und Familienangehörige wünschen sich jemanden, an den sie sich während einer onkologischen Behandlung mit ihren Fragen wenden können. Die Mitarbeiter in den Apotheken sind hier ein verlässlicher Ansprechpartner. Sie beraten die Brandenburger Bevölkerung tagtäglich in Gesundheitsfragen und versorgen sie flächendeckend mit Arzneimitteln. Sie helfen, den bestmöglichen Weg durch die Versorgungsangebote zu finden und das Vertrauen in die Behandlung zu stärken.
 
Die Apothekerinnen und Apotheker sind für viele Menschen aber auch die ersten Ansprechpartner bei vorbeugenden Gesundheitsfragen: Kann ich mich vor Krebs schützen? Welche Untersuchungen zur Früherkennung von Krebs gibt es? Als künftige Partner der LAGO können die Apotheker nun mit vielfältigen Informationsmaterialien und Gesundheitskampagnen der Bevölkerung noch besser zur Seite stehen.
 
Die Brandenburger Apotheken sind ein wichtiges Bindeglied zwischen der LAGO, den Krebspatienten und ihren Angehörigen. Damit Informationen auch dort ankommen, wo sie benötigt werden.

Aktuelles

21.04.2021
Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln auch 2020 auf hohem Niveau
mehr...

10.12.2020
Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken frühestens ab 15. Dezember 2020
mehr...

15.10.2020
Pressemitteilung: Jede fünfte Apotheke in Brandenburg von AvP-Insolvenz betroffen
Auf Hilfeersuchen des Apothekerverbandes Brandenburg e.V. (AVB) reagierte die Staatskanzlei, das Wirtschaftsministerium sowie das Finanzministerium bisher von ablehnend desinteressiert bis überhaupt nicht. Einzig das Gesundheitsministerium zeigte sich sof
mehr...

03.07.2020
E-Rezept ab 2022: Pilotprojekt zeigt, wie freie Apothekenwahl technisch umsetzbar ist
mehr...

04.06.2020
ABDA-Pressemitteilung: Tag der Apotheke: Krisenfeste Arzneimittelversorgung auch für die Zukunft sichern
mehr...